Die Fantasie ist eine Realität.
englishgerman

Biographie

Agustín Castilla-Ávila

Agustín Castilla-Ávila wurde in Jerez de la Frontera, Spanien, geboren, wo er am Konservatorium seine musikalische Ausbildung begann. Danach studierte er am Conservatorio Superior de Sevilla bei Josefina Calero und schloss mit dem Titulo Superior de Guitarra ab. 1998 erhielt er ein Stipendium der Fundación La Caixa und des British Council für ein Magisterstudium am London College of Music bei dem Gitarristen Carlos Bonell. Anschließend erwarb er ein Postgraduate Diplom und ein Masters Degree bei Robert Brightmore und David Miller an der Guildhall School of Music. 2001 absolvierte er ein Postgraduate Studium für Gitarre bei Isabel Siewers an der Universität Mozarteum. Parallel dazu studierte er bei Frank Koonce ein Doctorate in Musical Arts Studium an der Arizona State University; dort war er auch als Lehr-Assistent tätig. 2004 fängt er mit Komposition bei Adriana Hölszky und bei Reinhard Febel am Mozarteum an. Er hat auch bei Alexander Müllenbach am Conservatoire du Luxembourg Komposition studiert.

Er besuchte Gitarrenmeisterkurse unter anderem bei D. Russell und M. Barrueco, R. Dyens u a. Kompositionsmeisterkurse hat er bei S. Sciarrino, T. Marco, C. Halffter, A. Posadas, J. Kaipainen, J. Tiensuu, K. Schwertsik u. a. besucht. 1994-95 war er der jüngste Gitarrenprofessor am Conservatorio Profesional de Ceuta und 1995-98 hat er am Conservatorio Elemental de Lucena in Spanien unterrichtet.

Er wirkte als Komponist beim IV. und V. Bolivar Hall Guitar Festival London, Guildhall Contemporary Music Festival, Salzburg Strings Festival, Biennale Salzburg, Aspekte Salzburg, West-Östlicher Einklang Symposium 2007, Stadtfestwoche Hallein 2007, stART 2007, Rocník Medzinárodného Festivalu Banska Bystrica, IG Nacht der Komponisten, New Faces New Dances 2008 Salzburg, Österreichische Woche der Mikrotonalen Musik, Internationales Gitarren-Festival Hallein, Sävellyspaja-Avanti! 2009, Spanish Evenings in San Petersburg, Festspiele Europäische Wochen Passau, International University of Santo Tomás Guitar Festival in Manila, FIMna, Kongress Mikrotonalität Stuttgart, Sommerakademie Salzburg, Dark Days Festival Reykjavik, Passauer Saiten, Kibla Maribor, Schlossfestspiele Marburg, etc.

2013 bekommt er vom Land Salzburg das Jahresstipendium für Musik.

Seine Musik wurde von D. Russell-Davies, S. Fontanelli, J. Kalitzke (OENM), T. Ceccherini, A. Soriano, H. Lintu (Avanti! Chamber Orchestra), H. Schellenberger (Real Orquesta Sinfónica de Sevilla), K. Hiller, C. Chamorro u.a. dirigiert und von ORF in Österreich aufgenommen. Yvonne Zehner, Jeff Copeland, Joseph Mirandilla, Gunnar Berg Ensemble u.a. haben seine Musik auf CD aufgenommen. Er hat bei Doblinger Verlag, Trekel Verlag und Bergmann Edition publiziert.

Er ist Vize-Präsident der Internationalen Gesellschaft für Ekmelische Musik in Österreich. Er hielt Vorträge am Sankt Petersburg Konservatorium, Escuela Reina Sofia in Madrid, Guildhall School of Music and Drama in London, Yong Siew Toh Conservatory of Music in Singapur und anderen wichtigen musikalischen Zentren.

Er hat Werke für verschiedene Kombinationen komponiert, von solo bis Orchester, Choreographien, Theater oder fünf Kammeropern.

-“Eine künstlerische Persönlichkeit die eine große Karriere haben wird”. Adriana Hölszky

-“A very high degree of originality, he is always in search for new horizons”. Alexander Müllenbach, Direktor der Internationalen Sommerakademie Mozarteum Salzburg.